"Wir haben MS und keiner sieht es!"

Multiple Sklerose - unsichtbare Symptome

 

 

ISBN: 978-1508418603

 

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 3

(Februar 2017)

 

96 Seiten

als Print und E-Book erhältlich!

 

Preis: 5,99 €

 

 

zu Amazon!

 

 

 

 

Buchinhalt:

 Die Autorin ist bekannt durch zahlreiche Bücher über das Thema Multiple Sklerose. Mit Ihrem Buch "Frauenpower trotz MS - Trilogie" und ihrem Kochbuch "Guten Appetit MS" schrieb sie sich in die Herzen der Leser. Aber auch in ihrem Buch "Mademoiselle klopft an meine Tür!" berührt sie Menschen mit der Krankheit Depression, informiert und lässt den Humor trotz ernstem Thema nie außen vor.

Die angeblich unsichtbaren Symptome sind für uns, die an der neurologischen Erkrankung Multiple Sklerose erkrankt sind, ganz und gar nicht unsichtbar! Wer von uns MS-Betroffenen hat nicht schon so oft hören müssen: "Man sieht Ihnen ja gar nichts an!", "Sie sehen so gesund aus.", "Was!? Sie sind unheilbar krank, sie sehen aus wie das blühende Leben!" oder "Sie können doch laufen!".

Deswegen schrieb ich dieses Buch, um ein Sprachrohr für all die Menschen zu sein, die sich täglich mit der Unsichtbarkeit auseinander setzen müssen und das Wichtigste: Außenstehende, Angehörige und Unwissende aufzuklären und zu vermitteln, helfen, informieren und das Lachen trotz unsichtbarer Last nicht zu verlernen.

www.frauenpower-ms.jimdo.com

 -Neuauflage- Die Autorin beschreibt in ihrem Buch die wichtigsten Symptome, wie Spastik, Fatigue, Depressionen, Ataxie, Tremor, Harn- und Darmstörungen u.v.m., aber auch über IHRE Erfahrungen mit der alternativen Medizin (neues Kapitel).

 

 

Leseprobe:

 

Die angeblich unsichtbaren Symptome sind für uns, die an der neurologischen Erkrankung Multiple Sklerose erkrankt sind, ganz und gar nicht unsichtbar! Deswegen schrieb ich dieses Buch um ein Sprachrohr für all die Menschen zu sein, die täglich sich mit der Unsichtbarkeit auseinander setzen müssen und das wichtigste: Außenstehende, Angehörige und Unwissende aufzuklären und zu vermitteln, helfen, informieren und das Lachen trotz unsichtbarer Last nicht zu verlernen.

Jeden Tag zeigen diese nicht offenkundigen Symptome ihre Macht, begleiten uns im Alltag und bei der Arbeit, überraschen uns in Situationen, wo wir sie am wenigsten gebrauchen können, lassen uns fluchen und leiden, hinterlassen uns hilflos und Schmerz gepeinigt.

Die unsichtbaren Symptome geistern in unserem Körper umher, nicht greifbar und nach außen für unsere Mitmenschen nicht sichtbar. Wer von uns MS-Betroffenen hat nicht schon so oft hören müssen: "Man sieht Ihnen ja gar nichts an!", "Sie sehen so gesund aus.", "Was!? Sie sind unheilbar krank, sie sehen aus wie das blühende Leben!" oder "Sie können doch laufen!".

Aus diesem Grund wählten wir in der Landauer MS-Selbsthilfegruppe am Welt-MS-Tag 2014 das Motto "Unsichtbare Symptome - neurologische Aspekte bei MS". Als Gruppenleiterin hatte ich die Aufgabe, Referenten für diese große Veranstaltung zu finden, denn dieses Mal fand die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Landauer Oberbürgermeisters im Ratssaal statt. Drei renommierte Referenten hatten sich dazu bereit erklärt und zwar ein Architekt, eine Neurologin mit ortsansässiger Praxis und eine Diplom-Psychologin aus einer Reha-Einrichtung. Das Thema schlug ein wie ein Blitz bei MS-Betroffenen, Angehörigen und der Bevölkerung. Ein voller Erfolg und da kam mir der Gedanke zu diesem Buch. Ein Büchlein mit wenigen Seiten, kurzweilig, aber doch auf den Punkt gebracht, was solch angeblich unsichtbare Symptome beim einzelnen Betroffenen weitreichende Folgen und Veränderungen bedeuten.

 

Meine kurze Geschichte mit der Unsichtbarkeit werden Sie am Ende lesen!