Buch 2: MS - Mein anderes Leben!   Frauenpower trotz MS  Teil 2

Mit diesem zweiten Teil der Frauenpower-Trilogie nehme ich meine Leser auf die weitere Lebensreise mit der Tysabri-Therapie und Erlebten mit einem weinendem und einem lachenden Auge. Den Kampf gegen die MS  habe ich endlich aufgegeben. Dadurch nehme ich das Leben bewusster wahr, leider nicht nur das Positive. Ich versuche nach dem Motto „Lass los, was dir die Ruhe nimmt“ zu leben! Was mir nicht immer gelingt, aber immer öfter. Das Leben mit der Krankheit Multiple Sklerose bedeutet jeden Tag eine Herausforderung.

Ich lade Sie ein - zum Tanz auf dem Drahtseil!

-Frauenpower trotz MS  Teil 2-

 

Leserstimmen der Orginalauflage "MS-mein Schicksal, mein Leben:

  • Ich liebe der Autorin ihre Bücher, sie sollten auch Pflichtlektüre für Angehörige von MS-Erkrankten sein, Caroline geht frei mit ihren Gefühlen, dunklen wie hellen an die Öffentlichkeit und trifft mitten ins Herz und damit ins Leben. Für mich war eins von Carolines Bücher, der erste Bericht einer Erkrankten nach meiner Diagnose und ich fühlte mich auf einmal nicht mehr alleine mit meinen oft sonderbaren Zuständen innerhalb dieser Erkrankung. Das Buch ist frisch und frei geschrieben, es verängstigt Erkrankte nicht, wie auch Angehörige oder Freunde ein Bild bekommen können, was wohl nur ein Betroffener malen kann. Unsere Tage haben sich verändert seit der MS und das zeigt das Buch sehr deutlich, wir sind trotzdem fröhlich, lebenslustig und auf unsere Art voller Power, aber nichts ist mehr wie vorher. Das Buch veranschaulicht das sehr gut. Weiter so.
  • Dieses Buch bewegt den Leser sehr. Auch wenn er, wie ich, nicht krank ist, ist es eine Lebenshilfe für schwierige Zeiten und persönliche Krisen. Es macht Mut, nach vorn zu sehen. Die Autorin hat in ihrem Leben viele Schicksalsschläge verkraften müssen und ist daran nicht zerbrochen. Nun versucht sie, anderen Menschen zu helfen, das Leben zu meistern und mit Problemen jedweder Art fertig zu werden. Sehr lesenswert!
  • Dieses sehr ehrliche und authentische Buch wird Betroffenen Mut machen und Nichtbetroffenen Verständnis für das Leben mit der Krankheit nahe bringen.
  • Das ist oft die Frage, auf die eine Antwort zu finden schwierig ist. Man will den betroffenen Freund oder Angehörigen nicht vor den Kopf stoßen, keine Angst machen, nicht zu neugierig klingen und schon gar nicht besserwisserisch. Aber was genau will er hören oder was soll man zur Unterstützung tun? Denjenigen selbst zu fragen, ist manchmal einfach zu direkt, auch das weiß man schon nicht, ob man tun sollte. An dieser Stelle setzt dieses Buch perfekte Zeichen und ist somit nicht nur für an MS erkrankte Menschen lesenswert, sondern auch für jeden, der in Familie oder Freundeskreis damit konfrontiert wird. Die Autorin sagt, was ihr hilft, aber auch, auf was sie gerne verzichten würde. Eine absolute Leseempfehlung für jeden, der sich näher mit diesem Thema auseinandersetzen möchte oder muss!

 

Inhaltsverzeichnis
Ein paar Worte davor...
Vorwort
Meine tollen Leser
Ich danke für dieses Leben
„Ich bin nicht krank!?“
Gegen die MS kann man nicht kämpfen!
Mein Name ist MS
Leicht und lässig durchs Leben gehen
Depression
Kurs mit Pater A. Grün: „Du bist ein Segen!“
In der Planung liegt die Würze
Gedanken
Mit den Augen meiner Kinder!
Endlich auf Mallorca!!
Meine Dauertherapie Tysabri
Wien und das schöne Wort „Baba“
Beziehungschaos: „Als weiter!“
„Leseratten“ – Erlebnistage!
Entscheidungen
Alle Jahre wieder…

 

 

weitere Fotos im Buch:

Altes Cover:

Alle drei Bücher auf einen Blick:

Link zum bestellen:

Amazon